Heizkörper mit dem Dampfsauger reinigen

Heizkörper reinigen

Wir werden häufiger darauf angesprochen, ob man den Dampfsauger bzw. Dampfreiniger auch für die Heizkörperreinigung verwenden kann. Nun meiner Meinung nach ist die Anwendung speziell hier hervorragend geeignet.

Das Problem bei den meisten Flachheizkörpern ist, daß sich Schmutz und Staub permanent in den Lamellen absetzen, Sie jedoch keine Möglichkeit haben dort mit einer Bürste oder einem anderen Werkzeug zugange zu kommen.

Mit dem Dampfsauger haben Sie dieses Problem nicht, der heiße Dampf löst den Schmutz und den Staub, ohne daß Sie dort manuell bürsten oder schrubben müssen. Sie setzen einfach die Punktstrahldüse auf den Handgriff und „blasen“ den heißen Dampf von oben in die offenen Heizkörperlamellen. Der Dampf löst den Schmutz und den Staub und transportiert diesen dann auf den Boden – dort können Sie ihn dann bequem mit der Boden- oder Fensterdüse Ihres Dampfsaugers einsaugen.

Video: Bad-Heizkörper mit dem Dampfsauger reinigen

Etwas aufwändiger ist die Reinigung von Heizkörper-Radiatoren. Die Radiatoren sind meist vorne und hinten offen, so daß wenn Sie Ihren Dampfsauger hier anwenden der gelöste Schmutz durch den Dampfdruck an die Rückwand geschleudert wird und dort Schlammspuren an die Wand malt. Verhindern können Sie das, indem Sie die Rückwand vorher mit Karton abdecken, dann funktioniert die Heizkörperreinigung mit Ihrem Dampfsauger auch bei Röhren- u. DIN-Radiatoren.

Die Heizkörperreinigung sollten Sie in jedem Fall von Zeit zu Zeit ausführen, denn je stärker die Verschmutzung an den Heizkörpern ist umso mehr Staub wird in Ihrer Wohnung durch die Luftzirkulation direkt von den Heizkörpern im Raum verteilt. Speziell für Hausstauballergiker sehr zu beachten.

Saubere Heizkörper werden jedoch nicht nur von Ihnen bevorzugt ;-)

Katze nach Heizkörperreinigung mit dem Dampfsauger

Antworten zu: Heizkörper mit dem Dampfsauger reinigen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder