Kühlschrank abtauen – mit dem Dampfsauger schnell und einfach

Kühlschrank abtauen mit dem Dampfsauger – schnell, gründlich und hygienisch

Längere Lebensdauer des Geräts, geringerer Stromverbrauch: Das Abtauen eines Kühlschranks hat viele Vorteile, dauert aber in der Regel auch recht lange. Mit dem Dampfreiniger erfolgt das Abtauen im Handumdrehen – und die perfekte Reinigung und Desinfizierung des Kühlschranks wird gleich miterledigt.

Abtauen von Gefrierfächern im Kühlschrank

Um optimale Kühlleistungen bei möglichst geringem Stromverbrauch zu erbringen, müssen Kühlschränke mit Tiefkühlfächern und Gefrierschränke ein- bis zweimal pro Jahr abgetaut werden. Bei der herkömmlichen Abtaumethode werden Kühlschrank und Tiefkühlfach geleert, der Boden um den Kühlschrank herum mit Lappen ausgelegt und dann „der Stecker gezogen“ (bzw. der Kühlschrank ausgestellt) und gewartet, bis das Eis geschmolzen ist. Ein Problem dabei ist, dass es verhältnismäßig lange dauert, bis das Eis vollständig geschmolzen ist, und die Lebensmittel in der Zwischenzeit an einem anderen Ort gelagert werden müssen, um nicht zu verderben. Wenn kein zweiter Kühlschrank mit Gefrierfach zur Verfügung steht, wird allgemein empfohlen, die tiefgekühlten Lebensmittel in Kühltaschen oder besser noch in mit Kühlakkus gefüllten Kühlboxen zwischenzulagern. Auch diese Methode ist jedoch nicht für jede Art von Gefriergut geeignet, da viele Lebensmittel an Qualität verlieren, wenn sie antauen und dann wieder eingefroren werden.

Gefrierfach vor dem Abtauen


Gefrierfach nach dem Abtauen

Eisentfernung mit heißem Dampfdruck

Ein weitaus praktischeres Verfahren ist jedoch das Abtauen mit dem Dampfsauger, das nur wenige Minuten dauert und bei dem daher eine Zwischenlagerung der Lebensmittel entbehrlich ist. Mit dem Dampfsauger wird heißer Wasserdampf mit Hochdruck auf das Eis aufgebracht. Die Kombination von Wärme und Druck sorgt dafür, dass das Eis in Windeseile schmilzt, bzw. ganze Eisbrocken auf dem Gefrierfach „herausgeschnitten“ werden können – ähnlich einem Schneidbrenner bei Metall.

Da nur mit Wasserdampf gearbeitet wird, aber nicht zum Beispiel mit einem festen Wasserstrahl, ist die zusätzliche Feuchtigkeitsentwicklung durch den Niederschlag des Wasserdampfes minimal. Zur Aufnahme der Eisbrocken und Abtauwassers genügt es daher mit Lappen und einem größeren Gefäß – siehe Video zu arbeiten.

Schnelle Entfernung dicker Eisklumpen in den Gefrierfächern

Jeder kennt das Problem: Die Tiefkühlfächer von Kühlschränken vereisen ungleichmäßig. In manchen Ecken bildet sich nur eine dünne Eisschicht, in anderen ein dicker Eisblock. Die Folge: Beim Abtauen dauert es oft Stunden, bis sich auch der letzte Eisblock gelöst hat. Viele Kühlschrankbesitzer geraten dann in Versuchung, mit einem spitzen Gegenstand nachzuhelfen, um den hartnäckigen Eisrest schneller zu entfernen – wovor dringend gewarnt werden muss, da der Kühlschrank bereits durch feinste Risse in der Innenwand irreparabel beschädigt werden kann. Auch hier ist das Arbeiten mit dem Dampfsauger von Vorteil, denn zur Entfernung auch der hartnäckigsten Verreisungen und dicksten Eisklumpen genügt es, den Dampfstrahl einige Sekunden länger auf die vereiste Stelle zu halten.

Gründliche Reinigung inklusive

Der Dampfsauger befreit den Kühlschrank nicht nur schnell von Eis, sondern reinigt ihn gleich mit – und das gründlicher, als es bei der herkömmlichen Reinigung mit Lappen und Reinigungsmittel möglich wäre. Der Dampf des Dampfsaugers löst den Schmutz und beseitigt gleichzeitig Keime und Bakterien.

Antworten zu: Kühlschrank abtauen – mit dem Dampfsauger schnell und einfach

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder