So funktioniert ein Dampfsauger

Zwei Funktionen in einer Maschine vereint – Dampfreiniger und Staubsauger

auf unserer kompletten Dampfsauger.de-Seite sprechen wir bereits über die Vorzüge des Dampfsaugers. Diese Vorteile werden wir hier nicht mehr besprechen, sondern nur auf die beiden Funktionen des Dampfsaugers eingehen.

Diese Abhandlung soll vor allem für mehr Klarheit bei der Bedienung und bei einer evtl. notwendigen Fehlersuche führen. Wir zeigen hier Schritt für Schritt die Arbeitsweise der Maschine, und nicht nur die Arbeitsschritte des Ausführenden auf.

Die Bebilderung der Arbeitsschritte erfolgt mit Fotos von unserem Topseller, dem Premium Dampfsauger.

Premium Dampfsauger

  1. Funktion Dampfreiniger
  2. Funktion Sauger

Funktion 1: Dampfreiniger im Dampfsauger

Grundsätzlich ist der Dampfreiniger dafür verantwortlich, daß Dampf für das Reinigen produziert wird. Dieser Vorgang schließt folgende Arbeitsschritte ein.

Wir gehen bei der Beschreibung von einem Doppeltanksystem aus, das derzeit Stand der Technik und in all unseren Maschinen verbaut ist. Der Vorteil des Doppeltanksystems ist, daß Sie einen drucklosen Behälter befüllen und dies bei Wasserknappheit, ohne Arbeitsunterbrechung, immer wiederholen können. Das heißt Arbeiten ohne Unterbrechung.

  1. Sie befüllen den drucklosen Vorratsbehälter mit leitfähigem Wasser
    Leitfähiges Wasser ist wichtig, da der Dampfsauger ansonsten das Wasser nicht erkennt und den Transfer des Wassers vom drucklosen Vorratsbehälter in den Dampfkessel nicht startet.
    Wenn Sie destilliertes (nicht leitfähiges) Wasser verwenden wollen, um Verkalkungen vorzubeugen, dann verschneiden Sie das Wasser bitte mit 10% Leitungswasser. Das Leitungswasser sorgt dafür, daß das Wasser wieder leitfähig wird und vom Dampfreiniger erkannt wird.
    Dampfreiniger-Wasser-auffuellen
    *
  2. Der Dampfsauger pumpt das eingefüllte Wasser in den Dampfkessel
    Der Dampfreiniger erkennt nun das eingefüllte Wasser im Vorratsbehälter und pumpt dies dann automatisch in den Dampfkessel, bis dieser voll ist.
    Führt die Maschine diesen Arbeitsschritt nicht durch, kann dies folgende Ursachen haben:
    Kein leitfähiges Wasser eingefüllt
    – Geben Sie Leitungswasser mit dazu
    Sensor verkalkt, so daß dieser das Wasser nicht erkennen kann
    – Entkalker in den Vorratsbehälter einfüllen
    – Werkstatt einsenden um den Sensor auszubauen und zu reinigen
    Pumpe defekt, so daß das Wasser nicht umgepumpt werden kann
    – Werkstatt: Pumpe muß getauscht werden
    Temperatursensor am Heizkessel defekt
    – Werkstatt: Temperatursensor muß getauscht werden
    *
  3. Der Dampfkessel startet den Heizvorgang, wenn der Kessel gefüllt ist
    Der Dampfkessel erkennt nun das Wasser im Heizkessel und startet den Heizvorgang. Sie hören nun das leise Geräusch eines Wasserkochers.
    Wenn der Heizvorgang nicht startet, dann kann dies folgende Ursachen haben:
    Sensor im Kessel ist verkalkt und erkennt das Wasser nicht
    Entkalkungsvorgang starten
    Heizung ist defekt
    – Werkstatt: Heizung, bzw. Heizkessel muß getauscht werden
    *
  4. Der Dampfkessel stoppt den Heizvorgang, wenn der max. Druck erreicht ist, die grüne LED brennt
    Der Drucksensor im Dampfkessel erkennt, wenn der max. Druck im Kessel erreicht ist und schaltet die Heizungen aus. Gleichzeitig brennt die grüne LED, wenn der max. Druck erreicht ist.
    Wenn der Heizvorgang nicht gestoppt wird, öffnet das Überdruckventil und läßt den überschüssigen Dampf kontrolliert ab und stoppt so den Heizvorgang, dies kann folgende Ursachen haben:
    Drucksensor ist defekt
    – Werkstatt: Drucksensor muß getauscht werden
    Dampfsauger-max-Druck
    *
  5. Sie beginnen mit der Dampfreinigung
    Beim Betätigen der Dampftaste öffnet sich das Magnetventil und der Dampf strömt vom Kessel über die Dampfleitungen, über den Dampfschlauch zum Handgriff und von dort über die Verlängerungsrohre zu den Einsatzdüsen.
    Wenn Sie die Dampftaste betätigen und der Dampf die Maschine nicht verläßt kann dies folgende Ursachen haben:
    Dampfregler an der Maschine ist nicht geöffnet oder steht auf Minimum
    – Dampfregler öffnen
    Dampftaste am Handgriff ist verriegelt
    – Dampftaste entsperren
    Stecker des Dampfschlauchs sitzt nicht korrekt im Dampfsauger
    – Stecker satt einschieben und Klappe einrasten
    Magnetventil ist verkalkt und öffnet sich nicht
    –  Entkalkungsvorgang starten
    Dampftaste am Handgriff ist defekt
    – Werkstatt: Dampftaste muß erneuert werden
    *
  6. Die grüne LED für max. Druck im Kessel erlischt
    Wenn Sie mit der Dampfreinigung beginnen, dann erlischt die grüne LED für die Anzeige des maximalen Kesseldrucks. Die Heizungen schalten sich automatisch wieder ein und produzieren neuen Dampf. Sie können selbstverständlich weiterarbeiten, auch wenn die grüne LED nicht mehr leuchtet.
    *
  7. Sie müssen nach ca. 20-30 Minuten den Vorratsbehälter des Dampfreinigers wieder nachfüllen
    Die Maschine meldet sich mit einer roten LED und einem Piepton, wenn der Vorratsbehälter leer ist, dann müssen Sie diesen wieder nachfüllen und der Arbeitsvorgang beginnt wieder vorn vorne.
    Dampfsauger-zuwenig-Wasser-im-Dampfkessel

Funktion 2: Staubsauger im Dampfsauger

Grundsätzlich ist der Sauger dafür verantwortlich, daß der gelöste Schmutz von der Dampfreiniger direkt eingesaugt wird und der Untergrund nach der Reinigung sauber und trocken ist.

Wir gehen bei der Beschreibung von einem Schmutzwasserbehälter mit nachgelagertem Hepafilter aus. Der Vorteil dieses Systems ist,  daß Sie eine saubere Raumluft erhalten und dazu keine teuren Staubfilter/säcke benötigen.

  1. Sie befüllen den Schmutzwasserbehälter bis zur Markierung
    Das eingefüllte Wasser dient als Wasserfilter. In diesem Wasserfilter wird dann der eingesaugte Schmutz abgelagert, die Raumluft gereinigt und wieder an den Raum abgegeben
    *
  2. Sie starten gleichzeitig mit der Dampfreinigung den Saugvorgang
    Sie starten entsprechend den Anleitungen den Saugvorgang, so daß der gelöste Schmutz eingesaugt und die Luft gereinigt wird.
    Wenn der Saugvorgang nicht startet, könnte das folgende Ursachen haben:
    Zuviel Wasser im Schmutzwasserbehälter (beim Premium brennt dann die rote LED DIRT)
    – Wasser aus dem Schmutzwasserbehälter entfernen
    Zuviel Wasser im Schmutzwasserbehälter
    Wasserstandssensoren sind verschmutzt
    Wasserstandssenroren reinigen
    Saugregler an der Maschine ist nicht an oder steht auf Minimum
    – Saugregler öffnen
    Saugtaste am Handgriff ist defekt
    – Werkstatt: Saugtaste muß erneuert werden
    *
  3. Tausch des Hepafilters
    Einmal im Jahr sollte der Hepafilter getauscht werden – hier für 9,70 Euro bestellen
    Hepafilter-Premium-Dampfsauger-1

Aufbau des Dampfsaugers

Hier ein Kurzvideo, das das Innere des Premium Dampfsaugers zeigt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Sie weitere Fragen, oder Probleme haben, dann schreiben Sie uns diese unten in die Kommentare, wir werden direkt darauf antworten und gleichzeitig die Funktionen hier im Blogartikel erweitern.

 

Antworten zu: So funktioniert ein Dampfsauger

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich freue mich über Ihren Beitrag!

*Pflichtfelder